Fundament: Die gesamte Veihgitter-Konstruktion ist aus Stahl gebaut. Dadurch ist kein gegossenes Fundament erforderlich. Je nachdem, wie häufig und mit welcher Last die Roste befahren werden, muss eventuell unter den Stützen ein zusätzliches Druckkissen als Untergrund eingebaut werden. In sandigen Gebieten reicht es oft aus, den Mutterboden zu entfernen, die Fläche zu begradigen und den Rost direkt auf die ebene Sandfläche zu legen.
 
 
<
 
 
Tragfähigkeit/Belastung: Grundsätzlich kann das Veihgitter-System für eine maximale Tragfähigkeit von 12 t pro Achse ausgelegt werden. Mit dem System ist es jedoch auch möglich, unter die Radspuren weitere Stützen zu legen und damit bis zu 18 t Achsdruck zu erreichen. Umgekehrt kann die Tragfähigkeit auch nach unten angepasst werden, sodass beispielsweise für einen ATV ein wirklich preiswerter Rost gebaut werden kann.
 
Die Konstruktion wurde von einem externen Ingenieurbüro berechnet und LHFENCE kann auf Verlangen den Berechnungsbericht zur Einsicht vorlegen.